PlayStation Plus

PlayStation Plus – 2014 gab es Spiele im Wert von rund 1200 EUR

PlayStation Plus war auch in diesem Jahr ein lohnenswertes Angebot für Abonnenten des Premium Service, die sich über Spiele im Wert von 1200 EUR freuen durften.

Das ergaben Berechnungen aller Spiele mit ihrem jeweiligen Preis im PlayStation Store, sofern man PlayStation Plus auch tatsächlich auf PlayStation 4, PS3 und PS Vita durchgängig genutzt hat. Laut Umfragen war der Großteil an Spielern auch sehr zufrieden mit dem Angebot, das Sony und die Third-Party Publisher im Rahmen des Premium Service zusammengestellt haben.

Einen Ausblick auf die kommenden PlayStation Plus Spiele im Januar findet ihr unter diesem Link.

PlayStation Plus im Dezember, inkl. Hitman, Injustice & mehr

Sony hat heute das endgültige PlayStation Plus Line-Up für den Dezember vorgestellt, nachdem man vor einigen Wochen bereits eine kleine Vorschau darauf gewährt hat.

Mit Injustice: Gods Among Us – Ultimate Edition ist diesmal der erste Triple-A Titel auf PlayStation 4 verfügbar, sowie hier zusätzlich Secret Ponchos. Auf PlayStation 3 ist im Dezember die Hitman-Trilogy am Start, sowie Deadly Premonition: The Director’s Cut und auf PS Vita kommt noch Final Horizon und Titan Attacks hinzu.

Verlässt PS Plus:

  • 3rd December: Binding of Isaac Rebirth (PS4/PS Vita)
  • 3rd December: Steamworld Dig (PS4/PS Vita)
  • 3rd December: Frozen Synapse Prime (PS3)
  • 3rd December: Luftrausers (PS3/PS Vita)
  • 3rd December: The Hungry Horde (PS Vita)
  • 3rd December: Escape Plan (PS4/PS Vita)

Neu bei PS Plus:

  • 3rd December: Injustice: Gods Among Us – Ultimate Edition (PS4)
  • 3rd December: Secret Ponchos (PS4)
  • 3rd December: Hitman Trilogy HD (PS3)
  • 3rd December: Deadly Premonition: The Director’s Cut (PS3)
  • 3rd December: Final Horizon (PS Vita)
  • 3rd December: Titan Attacks (PS4/PS3/PS Vita)

PlayStation Plus Abonnenten vervierfacht, bessere Inhalte versprochen

Sony konnte die Abonnentenzahlen von PlayStation Plus im vergangenen Jahr vervierfachen, wie CEO und President of SCE, Andrew House, auf der Sony IR Day 2014 bekannt gab.

Darüber hinaus stellte man die zukünftigen Pläne des Premium Service vor, die es auf der einen Seite vorsehen, dass man das Online-Multiplayer Line-Up weiter stärkt und somit mehr Abonnenten für den Service gewinnt, sowie das Line-Up an kostenlosen Games auszubauen, um hier einen Ausgleich zu schaffen und dessen Wert zu steigern. Dies könnten zum Beispiel vermehrt Triple-A Spiele sein.

Darüber hinaus möchte man die Community-Features von PlayStation Plus erweitern, sodass diese nicht nur Core-Gamer ansprechen, sondern auch ein breiteres Publikum. Dazu zählt offenbar auch der Zugriff auf Alpha- und BETA Phasen von Spielen.

Abschließend erklärte House, dass PlayStation Plus inzwischen zwar zu den größeren Einnahmequellen bei Sony gehört, man die höheren Gewinne daraus jedoch nutzt, um die Inhalte stetig zu verbessern, sowie die Infrastruktur des PlayStation Network auszubauen, um auch an dieser Front mehr Stabilität zu gewährleisten.

PlayStation Plus ist GameStop ein Dorn im Auge und schmälert die Umsätze

Die US Handelskette GameStop stört sich derzeit an den kostenlosen Spielen, die Sony via PlayStation Plus oder Microsoft bei Game with Gold gratis an die Spieler verteilt.

Wie GameStop President, Tony Bartel, beklagt, würde man bereits an der Konsolen-Hardware kaum etwas verdienen, weshalb man auf die späteren Umsätze durch Software angewiesen ist. Wenn man diese nun aber verschenkt, was im vergangenen Jahr Spiele für rund 100 Millionen Dollar bedeutete, würde man Händlern wie GameStop das Geschäft geradezu vermiesen.

Dass sich gerade GameStop hierüber beschwert, kommt auch nicht von irgendwo her, dessen Hauptsätze durch ältere Gebrauchtspiele generiert werden. Wenn aber genau diese nun einfach im PSN und auf Xbox Live verschenkt werden, verliert man dadurch die Umsätze.

Killzone: Shadow Fall für PS Plus angekündigt

Sony Japan wird in Kürze ‘Killzone: Shadow Fall’ im Rahmen von PlayStation Plus anbieten, womit erstmals ein Triple-A Spiel von Sony selbst auf PS4 angeboten wird.

Ab dem 03. Dezember bis Anfang Januar wird der Shooter von Guerilla Games somit kostenlos spielbar sein, sowie stoßen dort noch Natural Doctrine und God Eater 2 hinzu. Hierzulande darf man sich im Dezember auf Injustice freuen, sowie im Januar auf inFAMOUS: First Light, soweit bekannt ist.

Ob Killzone: Shadow Fall auch bei uns irgendwann bei PlayStation Plus dabei sein wird, ist unbekannt.

Killzone Shadow Fall [PlayStation 4]

Sony Computer Entertainment

neu ab: EUR 27,90 // gebraucht ab: EUR 17,99

Bei amazon.de bestellen

PlayStation Plus im November, Dezember & Januar

Recht verspätet, dafür weit vorausgeplant, hat Sony das PlayStation Plus Line-Up für die kommenden drei Monate bekannt gegeben.

Während die Spiele für November bereits bekannt waren, einschließlich The Binding of Isaac: Rebirth, Steamworld Dig, Frozen Synapse Prime, Luftrausers, The Hungry Horde und Escape Plan auf PS Vita, folgen im Dezember Injustice: Gods Among Us Ultimate Edition und Secret Ponchos.

Im Januar darf man sich dann auf inFAMOUS: First Light und The Swapper freuen, wobei es sich hierbei noch nicht um alle Spiele handelt. Weitere werden erst noch bekannt gegeben.

Neuigkeiten zu DriveClub gibt es hingegen weiterhin nicht.

PlayStation Plus zählt fast 8 Millionen Abonnenten

Sony kann im Zuge des aktuellen Quartalsbericht fast 8 Millionen PlayStation Plus Abonnenten vermelden, die sich für den Premium Service entschieden haben.

Mit dazu beigetragen hat natürlich der Verkaufsstart der PlayStation 4, auf der PlayStation Plus notwendig ist, um online spielen zu können. Welcher Anteil der 7,9 Millionen Abonnenten auf die PlayStation 4 fällt, nannte Sony jedoch nicht. Schätzungen gehen hier aber von rund der Hälfte aus.

Die Begeisterung über PlayStation Plus scheint insbesondere auf der PlayStation 4 aber nach unten zu gehen, da hier bisher nur Indie-Titel angeboten wurde. Der erste große Triple-A Titel, den mit Sony mit ‘DriveClub’ versprochen hat, wurde erst in diesen Tagen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Lohnenswert hingehen ist PlayStation Plus insbesondere auf der PlayStation Vita, die fast monatlich mit einem erstklassigen Titel versorgt wird.

PlayStation Plus im November, ohne DriveClub

Sony hat das US PlayStation Plus Line-Up für den kommenden November bestätigt, das erneut ohne DriveClub auskommen muss.

Hier darf man sich erneut über eine Handvoll Indie-Titel freuen, die es für PlayStation 4, PS3 und PS Vita geben wird. Dazu zählen:

  • The Binding of Isaac Rebirth (PS4, Vita)
  • Steam World Dig (PS4)
  • Frozen Synapse Prime (PS3)
  • Luftrausers (PS3)
  • The Hungry Horde (Vita)
  • Escape Plan (Vita)

Die PlayStation Plus Spiele für Europa werden in Kürze erwartet, diesen dürften aber recht ähnlich ausfallen.

PlayStation Plus im November – Erstes Spiel bestätigt

Sony hat bereits heute das erste Spiel im November Line-Up bei PlayStation Plus bestätigt, wobei man sich hier wieder im Indie-Sektor bedient.

Demnach wird sowohl in Europa wie auch den USA ‘The Binding of Isaac: Rebirth’ für PlayStation 4 und PS Vita dabei sein, ein Remake von The Binding of Isaac, das von Nicalis entwickelt wurde. Die Rebirth-Version verfügt über zusätzliche Inhalte, sowie wie Dinge, die mit der damaligen Engine nicht machbar waren.

Das vollständige PlayStation Plus Line-Up wird wie gewohnt gegen Ende des Monats erwartet.

PlayStation Plus wird teurer, Preise um teils 50 Prozent erhöht

Sony hat in einigen Regionen der Welt die Preise für PlayStation Plus drastisch erhöht, darunter in Indien, der Ukraine, der Türkei, Russland und Südafrika.

Teilweise fallen diese Länder unter das Gebiet von Sony Computer Entertainment Europe, weshalb nun Ungewissheit herrscht, ob der Preisanstieg auch in den Ländern Mitteleuropas folgt. In Südafrika stieg der Preis für das Jahresabo zum Beispiel von R489 auf R749, eine Erhöhung um über 50 Prozent, die ab sofort gültig ist.

In einem Statement von Sony heißt es, dass man zumindest für den nordamerikanischen Raum derzeit keine Preiserhöhung plant. Für Europa, also Deutschland, Großbritannien und Co. gibt es derzeit kein Kommentar.

Wärt ihr bereit noch mehr für PlayStation Plus bezahlen?

PlayStation Plus im Oktober mit DriveClub, Batman, Rainbow Moon & mehr

Recht spät hat Sony heute das PlayStation Plus Line-Up für den Oktober vorgestellt, das auch dementsprechend spät erst verfügbar sein wird.

Erst in der kommenden Woche wechseln die monatlichen und kostenlosen Spiele, dafür darf man sich sei längerem mal wieder auf echte Highlights freuen. Dazu zählt Evolutions DriveClub in der PS+ Edition, Batman: Arkham Asylum auf PS3, sowie die Indie-Titel An Elysian Tail (PS4), Dungeons & Dragons: Chronicles of Mystara (PS3), Pix the Cat (PS Vita/PS4 Cross Buy), Rainbow Moon (PS Vita/PS3 Cross Buy) und Spelunky (PS4/PS3/PS Vita Cross Buy).

Verlässt PS Plus:

8th October: Velocity 2X
8th October: Sportsfriends
8th October: PlayStation Battle Royale
8th October: Hoard
8th October: TxK
8th October: Joe Danger VITA

Neu bei PS Plus:

8th October: Batman: Arkham Asylum (PS3)
8th / 10th October: DRIVECLUB PlayStation Plus Edition (PS4)
8th October: Dust: An Elysian Tail (PS4)
8th October: Dungeons & Dragons: Chronicles of Mystara (PS3)
8th October: Pix the Cat (PS Vita/PS4 Cross Buy)
8th October: Rainbow Moon (PS Vita/PS3 Cross Buy)
8th October: Spelunky (PS4/PS3/PS Vita Cross Buy)

PlayStation Plus – Kostenloses Multiplayer-Wochenende gestartet

Seit heute 10 Uhr ist das kostenlose Multiplayer-Wochenende auf PlayStation 4 gestartet, das Sony bereits im Vorfeld angekündigt hat.

“Am 26. September, 10:00 Uhr (deutscher Zeit), öffnen sich die Pforten zur Welt des Online-Gamings für genau ein Wochenende. In dieser Zeit habt ihr die Möglichkeit, eure Freunde sowie Spieler aus aller Welt in epischen Online-Kämpfen herauszufordern.”

Nicht inkludiert sind dabei kostenlose Spiele via PlayStation Plus, zusätzliche Rabatte durch PlayStation Plus und der Cloud-Speicher.

PS Plus open weekend